Betreuung

 

Nicht nur seit der Einführung des Pflegestärkungsgesetz II (seit 01. Januar 2017) wird bei uns in der Sozialstation "Betreuung" ganz "groß geschrieben."

 

 Je nach Jahreszeit werden bei uns in den Betreuungsgruppen auch Feste gefeiert.

Je nach Jahreszeit werden bei uns in den Betreuungsgruppen auch Feste gefeiert!

 

Gerade für Menschen mit Demenzerkrankung besteht ein erhöhter Bedarf an Betreuung, aber auch für Patienten ohne Demenzerkrankung wird Betreuung immer wichtiger!

Wir bieten schon seit Jahren individuelle Einzelbetreung zu Hause oder Gruppenbetreuung für unsere Patienten.  Damit ist für jede Situation ein geeignetes Angebot möglich. So stehen ausgebildete Laienhelfer und Fachkräfte für Einzelbetreuung zu Hause oder in unseren Betreuungsgruppen für unsere Patienten zur Verfügung.

Dies ist eine große Unterstützung für pflegende Angehörige, da hier Freiräume für die Pflegenden entstehen, um wieder "Atem holen zu können" und neue Kraft zu schöpfen.

Insbesondere in unseren beiden Tagespflegen ist diesem Thema viel Zeit gewidmet. Es stehen hier besonders geschulte Mitarbeiterinnen zur Verfügung!

So kann neben der Verhinderungspflege  (€ 1.612.-/Jahr) neuerdings auch Entlastungsleistungen nach §45b für Betreuung genutzt werden. Hierbei können monatlich € 125.- verwendet werden. Auch hier gilt: Nutzt man dieses Angebot nicht verfällt dieser Anspruchsbetrag nach einer gewissen Zeit. 

Auch können nach §45aAbs.4 SGBXI bis zu 40% der Sachleistungen je Pflegegrad für Betreuung verwendet werden.

Fragen Sie ruhig wegen Betreuung unverbindlich bei uns nach!